Langenthal, Bildungscampus: Sanierung und Erweiterung Berufsfachschule und Gymnasium

Logo Kanton Bern / Canton de Berne
Bau- und Verkehrsdirektion BVD
  • de
  • fr

Langenthal, Bildungscampus: Sanierung und Erweiterung Berufsfachschule und Gymnasium

Das Projekt im Überblick

Das Bildungszentrum Langenthal (bzl) an der Weststrasse besteht aus dem Gymnasium Oberaargau (gymo) – mit integrierter Fachmittelschule – und der Berufsfachschule (bfsl), welche auch die kaufmännische Berufsschule und ergänzende Angebote umfasst. Viele der teils über 40-jährigen Gebäude sind in schlechtem Zustand, insbesondere Fassaden und Dächer erreichen das Ende der Lebensdauer. Und um sich betrieblich weiterentwickeln zu können, benötigt die Berufsfachschule ausserdem mehr Platz und zeitgemässe Unterrichtsräume.

Im Rahmen einer umfassenden Gesamtsanierung wird zudem das bestehende Hauptgebäude der Berufsfach-schule mit einem Anbau erweitert. Im Innenhof entsteht eine zentrale Mensa, die auch durch das in unmittelbarer Nachbarschaft gelegene Gymnasium genutzt werden soll. Damit soll die Idee des Bildungszentrums Langenthal als schulübergreifender Lernort gestärkt werden. Die heutigen Mensen auf dem Gelände werden zu Unterrichtsräumen umfunktioniert.

Kosten

Ca. CHF 100 - 115 Mio.

Termine

  • Projektlaufzeit: 2022 - 2029

Beteiligte

  • Bauherrschaft: Amt für Grundstücke und Gebäude (AGG) des Kantons Bern
  • Gesamtprojektleitung: Steivan Clavadetscher, avo ag, Zürich
  • Nutzer: Berufsbildungszentrum Langenthal mit Berufsfachschule Langenthal und Gymnasium Langenthal
  • Betriebsprojektleitung: Marcel Joss, Geschäftsführer Berufsbildungszentrum Langenthal

Bilder

  • Das Bildungszentrum Langenthal - bestehend aus Gymnasium Oberaargau (unten) und der Berufsfachschule (oben, braune Gebäude)
  • Die heutige Mensa der Berufsfachschule stösst regelmässig an ihre Kapazitätsgrenzen

Lage des Objekts

Weitere Informationen

Seite teilen