Bern, Gymnasium Neufeld: Sanierung und Erweiterung

Logo Kanton Bern / Canton de Berne
Bau- und Verkehrsdirektion BVD
  • de
  • fr

Bern, Gymnasium Neufeld: Sanierung und Erweiterung

Das Projekt im Überblick

Die Gebäude auf dem Areal des Gymnasiums Neufeld sind in die Jahre gekommen. Unter anderem sind die Gebäudehüllen undicht – sie genügen den heutigen Anforderungen punkto Energieeffizienz sowie thermischer Behaglichkeit nicht mehr. Zudem hat die Schulanlage ihre Kapazitätsgrenze erreicht und benötigt mehr Platz: Ursprünglich auf 800 Schülerinnen und Schüler ausgelegt, soll die Schulanlage künftig bis zu 1'750 Schülerinnen und Schüler aufnehmen können.

Das bestehende Hauptgebäude, die Aula und die Turnhallen werden saniert und modernisiert. Der bestehende Nordtrakt wird durch einen Neubau mit zusätzlicher Nutzfläche ersetzt. Im Untergeschoss des Ersatzneubaus entstehen weitere Sporthallen.

Das Gymnasium Neufeld an der Bremgartenstrasse 133-137 wurde in den Jahren 1961 bis 1965 erbaut und steht unter Denkmalschutz (Architekturwettbewerb 1959, Siegerprojekt der Architekten Hans Andres und Felix Wyler). 1971 wurde der Nordtrakt errichtet. Neben dem Gymnasium befinden sich im Neufeld heute auch die Fachmittelschule und die Berner Maturitätsschule für Erwachsene.

Kosten

Werden zu gegebener Zeit kommuniziert

Termine

  • Projektlaufzeit: 2021 - 2030
  • Wettbewerb: 2022 - 2023

Beteiligte

  • Bauherrschaft: Amt für Grundstücke und Gebäude (Kanton Bern)

Bilder

Lage des Objekts

Weitere Informationen

Seite teilen